mein Header

News

16. Oktober 2018 15:25 Alter: 33 Tage

Hamburg - Hafen

Angler finden geschwächten jungen Seehund in der Nähe der Rethebrücke

 

Schwanenvater übernimmt den jungen Seehund im Hafen und bringt sie per Boot von der Elbe über die Alster ins Schwanenwinterquartier

Ein Angler hat im Hamburger Hafen in Höhe der Rethe-Hubbrücke einen völlig geschwächten Seehund Heuler  gerettet. Der Mann wurde auf das Tier aufmerksam, fing es ein und rief die Wasserschutzpolizei. Die schickten Hamburgs Schwanenvater Olaf Nieß an den Fundort, der den Seehund in Empfang nahm und mit einem Boot zur Außenalster und von dort ins Schwanenquartier brachte. Dort soll der kleine Seehund versorgt werden, bevor sie heute Abend weiter nach Friedrichskoog zur Seehundstation gebracht wird.

Übrigens einen Namen hat die kleine Robbe auch schon bekommen. Die Retter tauften Sie "Ricky"

Foto und Videoangebot

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!