News

29. September 2013 12:05 Alter: 353 Tage

Gehbehinderte Dame und Polizist bei Brand in einer dauerhaft bewohnten größeren Gartenlaube verletzt

 

Poliziit schlägt zur Rettung Scheibe ein und wird dabei verletzt - Feuerwehrmänner tragen die gehbehinderte Frau aus dem Gebäude

Die Feuerwehr und die Polizei Hamburg wurde heute morgen gegen 10:50 Uhr zu einem Brand einer größeren aus Stein gemauerten Gartenlaube im Hamburger Stadtteil Hamm alarmiert. Einer der zuerst am Einsatzort eintreffenden Polizisten schlug eine Scheibe ein um nach der älteren gehbehinderten Dame zu suchen die noch im Gebäude vermutet wurde. Dabei verletzte er sich leicht an der Hand und musste vor ort rettungsdienstlich versorgt werden. Gleichzeitig retteten die in das Haus eindringenden Feuerwehrleute die ältere Dame aus dem aus Stein gemauerten Haus / Laube. Sie erlitt eine starke Rauchgasvergiftung und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der Brand in dem Haus konnte sehr schnell gelöscht werden. Nach ersten Angaben haben vermutlich Kleidungsstücke auf einem angestellten Nachtspeicherofen gebrannt. Die Brandermittler der Polizei haben die weiteren Ermittlungen aufgenommen

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!