mein Header

News

04. September 2018 14:55 Alter: 16 Tage

Hamburg- Horn

Hassparolen an Moschee geschmiert

 

Staatsschutz ermittelt

An den Wänden der im Umbau befindlichen Al-Nour-Moschee  in Hamburg-Horn wurden von unbekannten Tätern diverse rassistische und anti-islamische Parolen gesprüht. Mit der Rechtschreibung nahmen es die Täter allerdings nicht so genau. Die Schmierereien strotzen nur so von Fehlern. Die Moschee wird seit etwa 5 Jahren umgebaut und soll am 26. September eröffnet werden. Vorher war hier eine evangelische Kirche. Bisher war die Moschee in Horn noch nicht Ziel von irgendwelchen Schmierereien von Parolen. In dem aktuellen Fall hat die Gemeinde Anzeige erstattet. Der Staatsschutz ermittelt.
 
Wir haben die Bilder - Foto und Videoangebot:
 
- Totale der Moschee
- Bauzäune und Baustelle
- diverse Schmierereien „Deutschland deutsch – Wiederstand“ im Eingangsbereich / „Vergewaltiger“ / „Terreror“ / „Islam tötet“
- Turm der Moschee
- Schriftzug in Gold am Turm
- Turmspitze
- Schwenk von Schmiereien auf Eingangsbereich
- Ornamente und Verzierungen an der Moschee
- Schnittbilder

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!