mein Header

News

08. März 2018 09:40 Alter: 109 Tage

Hamburg - St.Pauli

Feuerwehr rettet Person aus der Elbe

 

Person war vermutlich unbeabsichtigt in die Elbe gestürzt - Person ist stark unterkühlt

Es hätte eine Tragödie werden können. Ein Mann ist heute Morgen unweit des Fischmarktes in die eiskalte Elbe gefallen. Nach ersten Angaben soll der Mann gestolpert und über die Brüstung gefallen sein. Passanten hatten das Unglück mitangesehen und sofort die Rettungskräfte alarmiert. Der Mann versuchte zuerst aus eigener Kraft aus dem Wasser zu kommen, wurde dann aber immer schwächer und drohte zu ertrinken. Nur durch das schnelle Handeln der Feuerwehr konnte das Opfer noch rechtzeitig aus dem Wasser gezogen und gerettet werden. Der Mann wurde mit einer schweren Unterkühlung Erstversorgt und anschließend ins Krankenhaus eingeliefert. Laut Einsatzkräfte lag die Körpertemperatur des geretteten nur noch 31 Grad. Die Polizei hat die Ermittlungen nach dem Unfallhergang aufgenommen.  
 
 Foto, Videoscreenshots und Videoangebot
 
 - Opfer wird aus Wasser gezogen (pixeln!)
- Opfer hängt an Seil an Kaimauer und wird nach oben gezogen (pixeln!)
 - Opfer wird auf Trage gelegt und in Rettungswagen geschoben (pixeln!)
 - Opfer wird in Rettungswagen versorgt (pixeln!)
- Sanitäter steigt in Rettungswagen  
 - Feuerwehrschiff auf Elbe  
 - Wasserschutzpolizei auf Elbe  
- Schwenk von Rettungswagen auf Geländer  
 - Polizei und Feuerwehr besprechen sich  
 - Abfahrt Rettungswagen in Richtung Krankenhaus  
- weitere Schnittbilder und Übersichten  
 
- O-Ton Werner Nölken, Feuerwehr Hamburg: ... wir gehe nicht von Suizid aus ...Person hatte nur noch 31 Grad Körpertemperatur ... Passant hielt Person bis zum Eintreffen der Feuerwehr an einer Leiter fest .. beschreibt ausführlich, wie man sich bei einer Wasserrettung verhalten sollte ... gerade bei diesen Temperaturen ...

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!