mein Header

News

25. August 2018 00:21 Alter: 57 Tage

Hamburg - Meiendorf / Landesgrenze zu Schleswig Holstein - Naturschutzgebiet Höltigbaum

Mehrere hundert Kubikmeter Komposthaufen in Brand geraten - THW unterstützt bei Löscharbeiten

 

THW Radlader im Einsatz - Feuer möglicherweise durch Blitzschlag ausgelöst

Ein Brand eines mehrere hundert Kubikmeter großen Komposthaufens sorgtein der Nacht von Freitag auf Samstag für einen stundenlangen Einsatz der Feuerwehren aus Hamburg und Ahrensburg. Auf einem Gelände einer Kompostieranlage an der Landesgrenze zu Hamburg und direkt angrenzend zum Naturschutzgebiet Höltigbaum war der Komposthaufen möglicherweise durch den Blitzschlag eines vorherigen kurzen Gewitters ausgelöst worden. Da die  Anlage direkt neben einem durch die Witterung sehr ausgetrocknetem Naturschutzgebiet liegt bestand die Gefahr das dieses durch Funkenflug in Mitleidenschaft geraten könnte. Ca. 60 Feuerwehrleute aus Hamburg und Ahrensburg/ Schleswig Holstein waren bis in die frühen Morgenstunden des Samstages im Einsatz. Unterstützt wurden sie durch das THW mit einem Radlader der den Komposthaufen auseinderteilte so das wirklich alle Glutnester abgelöscht werden konnten. Der Besitzer der Anlage bezifferte den Schaden auf mehrere tausend Euro, da aus dem Kompost hochwertige Erde wieder entstehen soll um diese dann wieder zu verwerten bzw an Gärtnereien und Baumärkte zu verkaufen.

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!