mein Header

News

27. Juni 2013 11:20 Alter: 6 Jahr(e)

Aufräumarbeiten nach der Elbeflut an der Fischtreppe in Geesthacht

 

Arbeiter räumen Bäume, Äste und Gestrüpp weg - Arbeiten konnnten erst jetzt beginnen nachdem der Pegel der Elbe gsunken ist - Foto und Filmangebot

Die Flut hat dafür gesorgt, daß Europas größte Fischtreppe bei Geesthacht beschädigt wurde. Luftbilder zeigen die überflutete Anlage. Das rund 20 Millionen teure Bauwerk ist nun nach dem Rückgang der Wassermassen voller Treibgut. Äste, Zweige und Gestrüpp blockieren die Treppe, so daß die Fische nicht von der Unter- zur Mittelelbe zu gelangen können. Einige Fische liegen tot in der Anlage. Am heutigen Donnerstag begannen die Aufräumarbeiten an der von Vattenfall betriebenen Anlage. Der gröbste Schnutz wurde heute beseitigt und es konnten Schäden gesichtet werden. Die Arbeiten an der Fischtreppe dauern rund 1 Woche.
Eine Million Fische haben in den vergangenen knapp 3 Jahren die größte Fischtreppe Europas in Geesthacht benutzt. Durchschnittlich passierten täglich 40 000 Fische die Anlage.

Foto und Filmangebot

Bitte beachten Sie hierzu auch das Archivangebot mit den Luftbildern in der zweiten Meldung zu diesem Thema auf www.citynewstv.de

 

 

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!