mein Header

News

11. Juni 2013 03:15 Alter: 7 Jahr(e)

Sandsäcke packen, Deiche sichern und Hindernisse aus der Elbe bergen - Die Helfer an der Elbe sind auch Nachts im vollen Einsatz

 

In Gorleben ist das Wasser und Schiffahrtsamt abgesoffen - Bei Dannenberg wurden insgesamt 800000 Sandsäcke gefüllt - Bei Hitzacker werden Hindeernisse aus der Elbe gefischt

Auch in dieser Nacht sind die zahlreichen Helfer beim Elbehochwasser im Einsatz. In Gorleben sicherte das THW die Deiche. Dort ist zwischenzeitlich das Wasser und Schiffahrtsamt abgesoffen. Das Wasser steht hier ca nur noch 3 Km vom Atom Zwischenlager entfernt

Südlich von Dannenberg packen freiwilllige Helfer und Einsatzkräfte in den letzten Tagen 800.000 Sandsäcke. Davon halten sie 200.000 Stück immer noch in Bereitschaft um an eventuellen Schadenstellen schnell Sandsäcke anliefern zu können. Dafür haben viele Bauern ihre Traktoren und Anhänger kostenlos zur Verfügung gestellt. Viele Helfer haben vom Packen der Sandsäcke sogar schon blutige Hände bekommen, die sie mit Pflastern verbinden und trotzdem unermütlich weitermachen. Diese Einsatzstelle ist ca 10 Km von der Elbe entfernt. Das zeigt das sich sogar die Menschen im Elbhinterland an den Hilfsaktionen beteiligen.

Bei Hitzacker suchen freiwillige Helfer die Elbe nach Hindernissen ((Baumstümpfe, Müll und sonstiges ab) die die Retter, die Deiche und später auch die Schifffahrt gefährden könnten.

 

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!