mein Header

News

31. Juli 2012 09:50 Alter: 9 Jahr(e)

Prozess um tödlichen Stromschlag bei Bauarbeiten an Bahnstrecke - Prozessbilder

 

Angeklagte müssen sich wegen dem Tod eines Arbeiters verantworten - Kran berührte Oberleitung und versetzte dem Arbeiter einen tödlichen Stromschlag - Prozessbilder

Presseinformation der Staatsanwaltschaft Hamburg / OTS zum Fall:

Die Angeklagten sollen für einen Stromschlag bei Brückenbauarbeiten mit tödlichem Ausgang verantwortlich sein. Durch unterschiedliche Pflichtwidrigkeiten (K. als Bauleiter der DB Netz AG, E. als Mitarbeiter der Fa. Th., M. als Verantwortlicher der Fa. SHG sowie J. als Kranführer) im Zuge von Rückbauarbeiten einer Signalbrücke am Vormittag des 27.12.2007 kam nach den Ermittlungen der Ausleger eines 60t Teleskopkranes der nicht abgeschalteten 15.000 Volt Stromversorgungsleitung des Hauptbahnhofs derartig nahe, dass drei Lichtbögen entstanden, der Kran unter Spannung gesetzt wurde und die Arbeiter G. und B. einen Stromschlag erhielten, an dessen Folgen G. verstarb. B. wurde lediglich leicht verletzt.

Bitte beachten Sie auch die Archivbilder vom Unfalltag in der zweiten Meldung zu diesem Thema auf www.citynewstv.de

 

Bilder:

HINWEIS:
Das Wasserzeichen verschwindet nach dem Login für freigeschaltete Benutzer!
Einige Meldungen mit Fotos und Videos erscheinen nur nach Login!